Patt
m Pate; vom lat.: Pater = Vater (geistiger)

Saarland-Deutsch Wörterbuch. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Patt'e — Pat t[ e] , Pattee Pat*tee , a. [F. patt[ e], fem. patt[ e]e, fr. patte paw, foot. Cf. {Patten}.] (Her.) Narrow at the inner, and very broad at the other, end, or having its arms of that shape; said of a cross. See Illust. (8) of {Cross}.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • patt — (auch neutrales Substantiv) Adj erw. fach. (19. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. pat m. Stellung im Schachspiel, bei der nicht mehr gezogen werden kann, ohne daß der König angegriffen ist . Die Stellung gilt als unentschieden, daher die… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Patt — das; s, s: 1. als unentschieden gewertete Stellung im Schachspiel, bei der eine Partei patt ist. 2. Situation, in der keine Partei einen Vorteil erringen, den Gegner schlagen kann …   Das große Fremdwörterbuch

  • patt — patt: Der seit dem 19. Jh. bezeugte Ausdruck für bestimmte Stellungen im Schachspiel, die zur Folge haben, dass eine Partei (bei nicht angegriffenem König) zugunfähig wird, ist aus gleichbed. frz. pat entlehnt, dessen Herkunft unklar ist. Dazu… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Patt — patt: Der seit dem 19. Jh. bezeugte Ausdruck für bestimmte Stellungen im Schachspiel, die zur Folge haben, dass eine Partei (bei nicht angegriffenem König) zugunfähig wird, ist aus gleichbed. frz. pat entlehnt, dessen Herkunft unklar ist. Dazu… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Patt — Patt, im Schachspiel diejenige Stellung des Königs, in welcher derselbe nicht weiter ziehen kann, ohne matt zu werden; gilt nach Einigen für verloren, nach Andern für gewonnen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Patt — (v. ital. patto, lat. pactum, »Vertrag«), im Schachspiel Bezeichnung der Stellung, in der ein Spieler, ohne daß ihm Schach geboten, gar nichts oder nur den König ziehen kann, diesen aber bei jedem Zug in Schach setzen würde. Die Partie gilt in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Patt — (vom ital. patto, Vertrag), beim Schachspiel die Stellung, in welcher ein König der am Zuge befindlichen Partei nicht ziehen kann, ohne ins Schach zu kommen und ohne daß gleichzeitig ein anderer Stein dieser Partei sich regelrecht bewegen kann… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • patt — <aus gleichbed. fr. pat, weitere Herkunft ungeklärt> (beim Schachspiel) zugunfähig, nicht mehr in der Lage, einen Zug zu machen, ohne seinen König ins Schach zu bringen …   Das große Fremdwörterbuch

  • Patt — Beispiele für Pattsituationen Schwarz am Zug ist patt Ein Patt ist eine Endposition einer Schachpartie, bei der ein am Zug befindlicher Spieler keinen gültigen Zug machen kann und sein König nicht im Schach steht. Ein Patt wird als Remis, also… …   Deutsch Wikipedia

  • Patt — Pạtt 〈n. 15〉 1. 〈Schach , Damespiel〉 Stellung, bei der ein Spieler patt ist 2. unentschiedener Ausgang ● atomares Patt * * * pạtt <Adj.> [frz. pat, H. u.] (Schach): nicht mehr in der Lage, einen Zug zu machen, ohne seinen König ins Schach …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”