Krampe
m Haken; vom franz.: crampon

Saarland-Deutsch Wörterbuch. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krampe — ist ein Verbindungselement, siehe Krampe (Verbindungselement) ein Gerät der Spinnerei, siehe Karde (Krempel) eine Flachkreuzhacke (oberdeutsch), siehe Hacke (Werkzeug) ein Gewässer in Berlin, siehe Große Krampe und Kleine Krampe Krampe ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Krampe — wird bei den Maurern und Steinhauern auch die Kreuzhacke oder der Kreuzpickel (s.d.) genannt; sonst bedeutet Krampe ein mit zwei umgebogenen Spitzen versehenes Eisen (Klammern) wie es im Hochbau zum Zusammenhalten der Wechsel und Stichbalken… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Krampe — Sf (Krampen m.) Türhaken, Klammer erw. reg. (17. Jh.) Stammwort. Aus dem Niederdeutschen in die Hochsprache aufgenommen; oberdeutsch entspricht eigentlich Krampf (ahd. krampf(o) m. Haken ); mndd. krampe, as. krampo. Zur gleichen Grundlage wie… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Krampe — Krampe, 1) kleiner eiserner Anker, womit zwei Hölzer vereinigt werden; 2) Stück Eisen mit zwei rechtwinkeligen Spitzen, welche in das Holz geschlagen werden, um in der gebliebenen Öffnung einen Riegel aufzunehmen; 3) ein Stück Eisen mit einem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Krampe — (Klampe, Kettel, Haspe, Haspen), ein an beiden Enden zugespitztes, U förmig gebogenes Eisen, das, in Holz eingeschlagen, zur Aufnahme des Bügels eines Vorlegeschlosses, einer Kette etc. dient. Im Maschinenbau U förmige Stücke, die bei Herstellung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Krampe — Krampe, an beiden Enden zugespitztes, U förmig gebogenes Eisenstück zur Verbindung zweier Gegenstände …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Krampe — Krampe(Krampn)f(m) 1.altesPferd;schlechtesPferd.Gehörtwohlzu»⇨Krempel«.Oberdseitdem19.Jh. 2.Versager.Ertaugtnichtmehralseinaltes,schlechtesPferd.1900ff. 3.unsympathischesMädchen.EsversagtaufgeschlechtlichemGebiet.Halbw1955ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • krampė — ×krampė sf. N žr. krampa 1 …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Krampe — Krampe, Krampen: Der im 17. Jh. aus dem Niederd. übernommene Ausdruck für »Haken, Klammer« geht zurück auf asächs. krampo »Haken, Klammer«, dem ahd. chramph adjektivisch »krumm«, substantivisch »Haken« entspricht. Das Wort bedeutet demnach… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Krampe — 1. Herkunftsnamen zu Ortsnamen wie Crampe (ehem. Brandenburg/jetzt Polen), Krampe (ehem. Pommern/jetzt Polen, Schlesien). 2. Übernamen zu mnd. krampe »Krampe, Haken« oder zu mhd. krampe »Spitzhaue« …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Krampe — Kramp, Krampe Porté en Alsace Lorraine (57, 68 surtout), c est sans doute un surnom lié au moyen bas allemand krampe (= crochet, crampon), le même mot ayant aussi le sens de pic, pioche en moyen haut allemand. Krampe peut aussi être un toponyme,… …   Noms de famille

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”